»Vom Menschen ...droht dem Menschen täglich Gefahr!«

(Quelle: Lucius Annaeus Seneca)

"Seit Laborviren und falsche PCR- Pauschaltests  zum profitabelsten Geschäftsmodell aller Zeiten erklärt wurden, haben viele Mediziner-, Politiker und Impfbefürworter ihren Realitätsbezug und die Sicht auf die Verhältnismäßigkeit komplett verloren!" (aeac) -

Die Gleichsetzung von positiv auf SARS-CoV-2- getesteten Personen mit Infizierten war und ist gem. PCR- Test- Definition der EU bis heute nicht zulässig. Demzufolge können die von den Gesundheitsministerien veröffentlichten Infektionszahlen ebenfalls nicht der Realität und der Wahrheit entsprechen und damit auch keine Infektionsgefahr nationaler Tragweite sein. Aufgrund dieser Faktenlage sind alle "Lockdownmaßnahmen" wissenschaftlich und rechtlich der Wirklichkeit anzupassen und sofort zu beenden. 

   

Zahlreichen WISSENSCHAFTEN haben wir bis heute eine unglaublich hohe Zahl an falschen-, Menschenleben verachtenden Forschungen zu verdanken. Hier ein kurzer Auszug aus einer Gesamtpalette an bedrohlichen Forschungszielen:

  Versuche mit Atombomben-,
  alles verstrahlende Munition-,
  biologische und chemische Kampfstoffe (auch CORONA),
  bevölkerungsreduzierende Impfstoffe (siehe Bill Gates).
  GEN- manipulierte, patentierte Pflanzen, Tiere und Menschen.
  Quälende Tierversuche & naturfeindliche  Manipulationen.

usw.

   

Wer heute mit Stolz geschwellter Brust sagt er wäre Wissenschaftler (oder freier Journalist), der wird bei uns schon aus Gründen des Selbstschutzes sofort erst mal IN EINE SCHACHLTEL MIT SCHWARZEN LISTEN gesteckt!  (mitgefangen, = mitgehangen...). Eine WEISSLISTE führen wir aber auch. Leider konnten darauf erst wenige seriöse, friedfertige Wissenschaftler verzeichnet werden von denen öffentlich glaubhaft bekannt ist, daß sie nicht in irgendeiner Weise für die "Kriegsindustrie" Wissen zur Verfügung stellen. - Irrtum und Vervollständigung vorbehalten!

   

Unethisches und reputationsgieriges Verhalten von Wissenschaftlern, Medizinern und Politikern hat bis heute in der gesamten Natur den Pflanzen, Tieren und Menschen  massiv geschadet.

Die schon im Oktober 2019 detailliert in New York simulierte Plandemie war dann der Auslöser. Bis wieder "Normalität" einkehrt, werden falsche, unethische Forschungen und sozialpolitischen Irrtümer weiterhin horrende Summen verschlingen und trotzdem politisch brav geduldet sein.

Der Grund:

Lobbyisten und (teilweise korrumpierte und schizophrene) Politiker (von denen einige mehr ihr gut bezahltes Mandat zu verlieren fürchteten, als eine überzeugende, volksnahe Politik zu betreiben) haben die gesamte CORONA- Ausuferung mehr oder weniger billigend und falsch entscheidend FÜR IHRE EIGENEN ZWECKE in Kauf genommen. Dabei wäre es logischer und zielführender gewesen, wenn die verantwortlichen Politiker vor den Lockdown- Maßnahmen zuerst verschiedene, ausgewiesene, international anerkannte Fachleute zum Thema CORONA zu Rate gezogen hätten.

   

Entwickeln sich für ethische Belange einsetzende Wissenschaftler biologische Waffensysteme? - Die Statistik sagt: NEIN!

ANDERE KERNFRAGE:

Warum stellen Wissenschaftler ihr Wissen in Labors zur Verfügung, die von der Politik ihres jeweiligen Landes "grünes Licht" und finanzielle Forschungsgelder für geheime biologische Virenprojekte erhalten haben, um anderen Lebewesen mit den daraus entstandenen BIO- Waffen Schaden zufügen zu können?

   

"WER VIEL MISST, MISST MIST...!"

Diese uralte Erkenntnis aus der Elektro- und Labortechnik gilt auch bei der CORONA- Diskussion und ihren ganz anderen, bisher nicht getesteten Ursachen und Absichten.

Die spezielle Herauslösung der CORONA- Wirkungen aus den gleichzeitig bestehenden INFLUENZA- Infektionen und anderen GRIPPE- VIREN führte in zahlreichen Ländern politisch zu völlig überzogenen, verkehrten Botschaften und Maßnahmen. Konsequenterweise müßten nach all diesen Erkenntnissen weltweit sofort alle Biowaffenlabore geschlossen werden, die zur Entwicklung biologischer "Kampfmittel" - von wem auch immer - beauftragt wurden.

   

Die ausschließliche Fixierung auf CORONA und die fehlerbehafteten positiv-/ negativ- Testungen schaffen bis heute Fakten, die immer noch zu falschen Konsequenzen und rechtswidrigen Auswüchsen führen.

In den Fällen, bei denen Patienten statistisch zu CORONA- Opfern gemacht wurden, auch wenn sie tatsächlich an ganz anderen Ursachen gestorben sind, wurde das deutlich.

"Rechthaberspezies" trifft man aber nicht nur in überfüllten Spitälern und Arztpraxen an. In Politik und Wirtschaftswissenschaft geistern sie ebenso mit teilweise abenteuerlichen Vorstellungen und Plänen umher und versuchen die Welt zu ihren Gunsten zu manipulieren. In der Psychologie nennt man sie NARZISSTEN und neuerdings auch "SELFISTEN".

   

"DER IRRTUM hat immer Hochkonjunktur, wo exaktes Wissen fehlt bzw. gar nicht erst zugelassen wird!" (aeac)

Richtig bleibt deshalb auch die Behauptung, daß die profitorientierte Schulmedizin nie eine EXAKTE WISSENSCHAFT war und es bis heute nicht ist. Sie bedient sich lediglich wissenschaftlicher Methoden.

Wer auf rein spekulative, diffuse, medizinische Diagnose- Aussagen (siehe z. B. CORONA-PCR- Tests und neueste, evidenzlose Impfempfehlungen) vertraut, ist von vornherein schlecht bedient. Zuviel andere Interessen spielen dabei auch noch mit hinein.

Bei allem Respekt für anständige, umsichtige Ärzte bleiben diverse Geräteeinsätze inkl. lebensbedrohlicher Medikamenten- Cocktails immer ein medizinisches, extremes Abenteuer; das auch bei Covid- 19 - Betroffenen oft mit Todesfolge ihr Ende nahm.

Charakterfeste - und auch in den exakten und philosophischen Wissenschaften beheimatete Medizinethiker hätten gegen diese und andere Fehlentwicklungen in der Medizin längst auf den Plan gerufen werden - und ihre Kritik anbringen müssen. Sie taten - und tun es bis heute nicht. 

Die Frage - WARUM ? - bleibt einstweilen unbeantwortet.

     

Fine

  Nach oben zum Seitenanfang      Impressum 

Letzte Aktualisierung am 04.12.2020